Beim Schlafcoach

Nachdem Noris erleben musste, dass sein Autobahnschild voraussichtlich nicht aufgestellt werden wird, begann er schlecht zu schlafen. Dauernd wälzte er im Kopf, was er noch alles hätte machen können, wen er noch hätte begeistern sollen und kam nicht zum Einschlafen. Natürlich ist Noris der Chronotyp der Eule und damit Nachts gern lange wach, aber in letzter Zeit schlief er selbst in den frühen Morgenstunden noch nicht und so holte er sich jetzt Hilfe bei Schlafcoach und Hängemattenlobbyistin Christine Lenz.

Schon als die Eule in seinen Armen lag, wurde Noris ruhiger und die Hängematte schaukelte soooooo schön, da wurden die Äuglein schon von selbst kleiner und schließlich schlief er tief und fest. Was für eine Erholung! Endlich bekam unser Noris das Kulturhauptstadtbewerberstadtautobahnschildtrauma aus dem Kopf.

Zum Aufwachen bekam er ganz tolle Lichtohrenstöpsel (was für ein schönes Wort), die ihn sofort munter machten und jetzt kuschelt er sich jede Nacht mit seiner Eule in die Hängematte und hängt ab und bald wird er auch wieder vor lauter neuen unmöglichen Ideen sprudeln.  Das werdet ihr dann schon mitbekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.